Behandlung

Die Diagnose Demenz verändert das Leben der Betroffenen, aber auch das der Angehörigen. Die Krankheit verändert die Persönlichkeit und das Miteinander mit einem geliebten Menschen. Betroffene und Angehörige müssen lernen, mit der veränderten Situation umzugehen und sich ggf. professionelle Unterstützung organisieren.

Die Demenz-Erkrankung verläuft unterschiedlich, bei einigen Patienten schreitet die Krankheit sehr schnell voran, bei anderen dauert es Jahre, bis eine Verschlechterung wahrgenommen wird.

Die Therapieansätze lassen sich in eine medikamentöse Behandlung und eine unterstützende, nicht-medikamentöse Behandlung unterscheiden. Beide Wege sollten parallel eingeschlagen werden, um eine größtmögliche Verzögerung des Krankheitsverlaufes zu erzielen. Eine Heilung der Demenz ist mit den derzeitigen wissenschaftlichen Erkenntnissen noch nicht möglich.

Weitere Themen aus dem Bereich Neurologie und Psychiatrie
Thema: ADHS / ADSADHS / ADS Thema: AngstAngst Thema: DepressionDepression Thema: EpilepsieEpilepsie ParkinsonParkinson Thema: SchizophrenieSchizophrenie

Meldung von Nebenwirkungen

Nebenwirkungen im Zusammenhang mit unseren Arzneimitteln können Sie auf verschiedenen Wegen an uns melden:

Für die Meldung von Nebenwirkungen außerhalb der Geschäftszeiten erreichen Sie uns unter 02065 256 1665.

In medizinischen Notfällen bitten wir Patienten sich umgehend an einen Arzt oder den ärztlichen Notdienst zu wenden.